Gesammelte Schriften • Tanis: Vor drei Jahren...
Tanis: Vor drei Jahren... oder wieso es Widersprüche bei den Jahreszahlen gibt
von Murmel Beutelleer

Im alten Drachenlanze-Forum kam mal die Frage auf, in welchem Jahr genau die Chroniken endeten und die Legenden begannen. Widersprüche drängten sich wiedermal auf. Nachfolgend also meine kleine, damalige Forschungsarbeit dazu:

Für eine Antwort müssen wir uns drauf einigen, welche Ereignisse den Anfang bzw. das Ende der Bücher anzeigen.

Ende der Chroniken: Die Ereignisse in Neraka, bei denen Takhisis Eintritt in die materielle Ebene verhindert wird.

Anfang der Legenden: Das Treffen zwischen Crysania, Raistlin und Astinus. Der erste Zeitsprung in die Vergangenheit.

hier die verschiedenen Quellen:

Tales of the Lance:
Ende der Chroniken 352AC / Anfang der Legenden 356 AC

Dragonlance Adventures Hardcover:
352 AC / keine Angabe zu weiteren Jahren

Leaves from the Inn of the Last Home:
352 AC / 356 AC

Fifth Age Box:
352 AC / 356 AC

Wings of Fury Supplement:
352 AC / keine Angabe

Dragonlance Atlas:
352 AC / 354 AC

In allen Quellen fällt folgendes auf:
356 AC reisen Raistlin und Caramon in die Vergangenheit.
357 AC wird Palanthas von Kitiara und Lord Soth angegegriffen.
358 AC opfert Raistlin sich, um das Tor zum Abgrund zu schließen.

Im letzten Buch der Legenden jedoch ist von 356 die Rede. Also scheint der Angriff auf Palanthas und die Opferung Raistlins ins selbe Jahr zu fallen. Womöglich sogar die gesamte Handlung?
Vielleicht hängt das mit der Tatsache zusammen, daß Karen Fonstad im Atlas 356 minus 2 Jahre gerechnet hat und so auf 354 gekommen ist?

Weldon Chen's Timeline:
http://www.mindspring.com/~granakrs/dltime.html
352 AC / 355-356 AC

Weldon ordnet wie in allen Spielmaterialien dem ersten Zeitsprung in die Vergangenheit das Jahr 356 AC zu. Doch fügt er an, daß das Buch "Time of the Twins" im Jahre 355AC beginnt. Ich habe jetzt eine Zeitangabe in den Romanen nicht gefunden. Doch da Karen Fonstad in ihrem Atlas das Treffen zwischen jenen 3 Personen bei Beginn der Legenden auf den 20. Tag des ersten Monats setzt, könnte es evntl. sein, daß die Legenden im Winter 355/356 AC beginnen.

Damit verbleiben wir (zumindest ich) bei folgendem:
Die Antwort liegt wohl bei 352 AC für das Ende der Chroniken und 356 AC für den Beginn der Legenden.
Das Detail mit 355/356 ist, wie ich finde, vernachlässigbar. Der Atlas liegt wohl ein wenig daneben. Doch hatte Karen auch die Aufgabe, hunderte von Widersprüche sinnmachend in ein Buch zu packen. So was ist natürlich unmöglich.

Die Diskrepanz zwischen Romanen und Spielmaterial war schon immer vorhanden. Von daher wundert es mich nicht, daß in den Romanen von 356 als dem Jahr des Endes der Legenden ausgegangen wird und in den Rollenspielquellen von 358. Wenn aber wirklich zwei Jahre dazwischen liegen, so könnte Karen Fonstad vielleicht doch recht haben, daß in den Romanen der Anfang der Legenden auf 354 datiert wird? Dieses Zitat von Tanis dürfte ja genau das aussagen, da ja "alles" im Herbst 351 AC begann. "vor drei Jahren" meint er... also befindet er sich zum Anfang der Legenden im Jahre 354 AC. Also hat Karen Fonstad doch recht.

Die Begebenheiten des ersten Zeitsprungs, über den Angriff von Palanthas bis zu der Prüfung der Zwillinge am Ende der Legenden erstreckt sich in den Rollenspielprodukten also von 356 AC bis 358 AC. In den Romanen von 354 AC bis 356 AC. Wobei jedes dieser Ereignisse jeweils in einem Jahr stattfindet. Die Schlacht von Palanthas jedoch findet laut Romanen ebenfalls im Jahre 356 statt. So ist hier wieder eine kleine Unstimmigkeit.

Das einzige worauf wir uns in dem Fall des Zeitraums der Legenden einigen können, ist daß sie wohl über einen Zeitraum von 2 Jahren gehen. Ansonsten musst du dich entscheiden. Wie Tracy Hickman sinngemäß sagte: "Die Romanwelt und die Spielwelt sind zwei völlig unterschiedliche Welten." Du hast also zwei Welten und zwei Timelines. So gesehen hat alles seine Richtigkeit.

;-)

Ich hoffe, daß das ein bißchen Licht ins Dunkel gebracht hat.

o..o..Murmel Beutelleer..o..o

© Drachenlanze.de