Gesammelte Schriften • Der Drachenlanze Film

D e r   D r a c h e n l a n z e   F i l m

News | Trailer | Videos | Musik | Bilder | Artikel | GenCon | Historie | Links

DVD-Release:
15. Januar 2008 | Region 1 (USA, Kanada) | Englisch | 88 Min.



News



TRAILER

  • DL Rough Cut GenCon Trailer
    Trailer Seite der DL Movie Site
    Video auf YouTube (schlechte Qualität)
    Quicktime-Version des Trailers (gute Qualität)
    Momentaufnahmen 1
    Momentaufnahmen 2

    Der erste richtige Trailer! Die Rough Cut Version, die auf der GenCon und der DragonCon gezeigt wurde. Die Momentaufnahmen hat Depro für uns angefertigt, dabei hat er die schlechte Youtube-Qualität aufpoliert. Neuerdings gibt es aber auch eine bessere Quicktime-Version.Auf der DL Movie Site wird das Video von einem Entschuldigungsschreiben von Paramount begleitet, dass es solange gedauert hat. Hier die Übersetzung des Textes:

    "Drachenlanze Fans -- Es tut uns leid, dass es solange gedauert hat, den Trailer heraus zu bringen. Wir hatten in der Hoffnung gewartet, dass wir euch den finalen Trailer zeigen können. Doch unglücklicherweise waren wir durch unvorhergesehene Umstände (z.B. "key talent issues" etc.) nicht in der Lage, den finalen Trailer zusammen zu schneiden und 100%ige Zustimmung dafür zu erhalten. Seitdem wir dieses Stück hier auf der GenCon und der DragonCon gezeigt hatten, war eine große Nachfrage nach dem Trailer, so dass wir uns nun dazu entschlossen, dass es wohl besser ist, euch schon mal die grobe Fassung des Trailers zu zeigen, als alle noch länger warten zu lassen. Wir danken für eure Geduld. Viel Spaß!"

    Transkript

    1:15 Based on the New York Times bestselling novel.
    1:12 (Raistlin) Chaos. War. Death.
    1:07 (Raistlin) That is what I see.
    1:05 Featuring the voices of
    1:03 Lucy Lawless
    1:01 Michael Rosenbaum.
    0:59 Dragonlance
    0:57 After three hundred years of peace
    0:55 the evil goddess Takhisis
    0:52 and her unstoppable army of dragons
    0:48 have descended upon the mystic world of Krynn.
    0:43 Now a handful of warriors
    0:40 must battle the forces of darkness
    0:37 in a struggle to save all they hold dear.
    0:31 But will even their great courage be enough
    0:27 when the final battle begins...?
    0:11 Dragonlance
    0:08 Dragons of Autumn Twilight
    Übersetzung

    1:15 Basierend auf dem New York Times Bestseller Roman
    1:12 (Raistlin) Chaos. Krieg. Tod.
    1:07 (Raistlin) Das ist was ich sehe.
    1:05 Mit den Stimmen von
    1:03 Lucy Lawless
    1:01 Michael Rosenbaum.
    0:59 Dragonlance
    0:57 Nach dreihundert Jahren Frieden
    0:55 überfielen die böse Göttin Takhisis
    0:52 und ihre unaufhaltsame Armee von Drachen
    0:48 die mystische Welt Krynn.
    0:43 Nun müssen eine handvoll Krieger
    0:40 die Mächte der Dunkelheit bezwingen
    0:37 in einem Kampf um das zu retten, was ihnen wichtig ist.
    0:31 Doch wird selbst ihr großer Mut genug sein
    0:27 wenn die finale Schlacht beginnt...?
    0:11 Dragonlance
    0:08 Dragons of Autumn Twilight



VIDEOS

  • Verminaards Rache [neu]
    Video auf iklipz.com

    Pyro berichtet Verminaard in menschlicher Gestalt von dem Tod von Onyx und dem Diebstahl der Scheiben von Mishakal in Xak Tsaroth. Verminaard wird wütend und befiehlt in Rache brennend den Angriff auf die Elfen. Mit einem "Yes, Mylord" verwandelt sich Pyro in seine wahre Gestalt und fliegt nach oben aus dem Gebäude heraus. (36 Sek.)

 

  • Goldmond trifft Onyx mit dem Kristallstab [neu]
    Video auf iklipz.com

    42 Sekunden dauert dieser Ausschnitt und zeigt den Höhepunkt in Xak Tsaroth, als Goldmond mit ihrem Kristallstab Onyx trifft und damit Raistlin, der unter der Klaue des schwarzen Drachen steckt, befreit. Raistlin rennt schnell zu einem großen Haufen Gold und holt die Scheiben der Mishakal.

 

  • Caramon hat Hunger [neu]
    Video auf ign.com

    Caramon und die Gefährten im Düsterwald. Die Zentauren bringen Essen und Getränke, worüber Caramon mehr als nur glücklich ist. (12 Sek.)

 

  • Raistlin und Tolpan [neu]
    Video auf ign.com

    Raistlin erklärt Tolpan, wie seine Magie funktioniert. Tolpan hört geduldig zu, ohne Raist zu unterbrechen. ;-) (15 Sek.)

 

  • Sturm im Gasthaus Zur Letzten Bleibe [neu]
    Video bei Warcry Network

    Sturm, Tanis und Flint im Gasthaus. Flint fragt nach Sturms Vater und Sturm zeigt dessen Rüstung und Schwert. (17 Sek.)

 

  • Tolpan geht vor [neu]
    Video auf Sorcerer's Place

    Tolpan geht spähen und stimmt sein Wanderlied an. Wahrscheinlich die Szene auf der Straße nach Haven. (18 Sek.)

 

  • Tanis spricht mit Raistlin
    Video auf ign.com

    Tanis spricht mit Raistlin über Kitiara. Ein nur 17-sekündiges Video.

    Tanis Worte

    "With this rise of evil, I am getting worried about Kitiara. I was thinking about looking for her, but maybe this quest is more important. If you know something, tell me now!"
    Übersetzung

    "Mit dem Erstarken des Bösen mache ich mir Sorgen über Kitiara. Ich dachte darüber nach, nach ihr zu suchen, doch vielleicht ist diese Queste hier wichtiger. Wenn du etwas weisst, dann sag es mir jetzt!"

 

  • Drakonier & Drachen Demo
    Video bei Google

    Das Video zeigt kleine Beispielsequenzen von computeranimierten Drachen und Drakoniern bzw. ihrer bewegten 3D-Modelle. Dieses Video wurde im Internet gefunden. Es wurde bisher weder bestätigt, dass es offiziell ist oder nicht. Vermutlich ist es aber wirklich geleakt.

 

  • DL Movie First Look: Music of the Lance
    Video auf Dragonhearth (bessere Qualität)
    Video auf der DL Movie Site (schlechtere Qualität)

    Auch von Tracy & Laura Hickman zusammengestellt ist diese zweite, fünf Minuten lange Featurette zur Musik des DL Films. Erzählt und gezeigt wird, wie Karl Preusser die Musik aufgenommen hatte. Das Aufnahmestudio von Karl Preusser war dabei in Kalifornien, während das Orchester über eine Liveschaltung in Prag spielte. Auch im Video zu sehen sind einige Bilder und Szenen aus dem Film. Als besonderes Special gibt es die Main Title Theme in voller Länge am Ende des Videos zu hören.

 



MUSIK

  • Dragonhearth Podcast - Episode #21: Karl Preusser Interview
    Online hören: "Dragonhearth for Saturday, September 22, 2007" auswählen
    Tracy's Notizen zur Episode

    Dieser über 34 Minuten lange Podcast ist ein von Tracy Hickman geführtes Interview mit Karl Preusser, dem Komponisten des Soundtracks. Darin enthalten sind 9 Minuten der Musik. Im zweiten Link, unter den Notizen zur Episode, hat Tracy die genauen Zeiten aufgelistet, zu denen die einzelnen Musikstücke auftauchen. Teilweise ist es Hintergrundmusik, während sich die beiden unterhalten. Also genau hinhören. :-) Auch hat Tracy die Titel der Musikstücke angegeben:

    (01:06 - 02:56) Forestmaster [Herr der Wälder]
    (06:31 - 07:44) Main Title
    (10:53 - 12:00) Tanis Theme & Goldmoon Resurrection (short)
    (15:30 - 16:17) Traveling Back to Solace
    (17:23 - 19:06) Dragonarmies
    (29:03 - 31:29) Tanis Theme & Goldmoon Resurrection (long)
    (32:52 - 34:05) Qualinesti Hymn



BILDER













ARTIKEL



GENCON 07
Berichte über die Vorführung des DL Trailers

Articblast über den Gen Con DL Trailer
(übersetzt von Murmel, 17. August 2007)

"Nun über den Film. Es war, was ich erwartet hatte. Die 3D-Grafiken haben mich irgendwie an Beast Wars erinnert. Für mich ist es etwas, was du im Cartoon Network sehen würdest. Doch es ist nur ein Grobentwurf-Trailer ["rough trailer"]. Alles in allem, wenn ich es bewerten sollte, würde ich eine starke 2+ geben.
Der Soundtrack auf der anderen Seite mag wohl der stärkste Teil sein. Was sie uns vorspielten, war atemberaubend. Ich würde den Film schon nur deswegen kaufen. Ich glaube, dass mir jeder zustimmen würde, der das gehört hat."

(Quelle: Link)



Mehr Details von Talinthas über das, was im Trailer gezeigt wurde
(übersetzt von Murmel, 17. August 2007)

"Details über den Trailer sind schwer zu geben, weil er so kurz war. Wir sahen sehr viele Drakonier, ein bisschen des Kampfes zwischen Matafleur und Pyros und hauptsächlich tonnenweise kurze Bilder und Clips. Keine spezifischen Wörter oder Sätze, die besonders wichtig wären, und keine Dialoge.
Es gab eine Stimme, doch sie erzählte nur solch Sachen wie "New York Times Bestseller" und "300 Jahre relativer Frieden zerbrochen" - nicht korrekt, aber nich wichtig. Der Film wird mit einer neuen Szene beginnen, die die Götter und die Umwälzung erklärt."

(Quelle: Link)



Devildog über den Gen Con DL Trailer
(zusammengefasst von Murmel, 17. August 2007)

"Das erste Mal merkte ich, dass ich das genießen würde, war, als sie einen Clip des Gasthauses zur Letzten Bleibe zeigten, mit dem Sonnenschein, der hindurchschien, das brachte mich dazu, wow! zu sagen. Danach war ich wie gefesselt. Tracy Hickman war ein exzellenter Gastgeber. [...] Valharic erwähnte in seiner Canticle Sondersendung die Geister von Düsterwald. Ich kann ihm nur recht geben, sie sahen wirklich gut aus. [...]
Etwas anderes, was sie sagten, war, dass sie deswegen direkt zu einem DVD Release gehen, weil sie mehr Filme machen wollen. Irgendwas über bestimmte Kosten, die es nicht erlauben würden, einem Film Geld zu machen. [...]
Es gibt Dinge in dem Film, die nicht in Dragons of Autumn Twilight vorkommen. Sie sagten, dass sie den Untergang von Istar zeigen würden, um die Betrachter ohne Hintergrundwissen besser auf die Geschichte Krynns vorzubereiten.
Andere haben bereits die Musik erwähnt. Ich war beeindruckt. Ich bin mir sicher, dass es auch negative Dinge an dem Film geben wird, aber bisher habe ich keine gesehen. [...]
Alles in allem großartige eineinhalb Stunden voll phantastischem Spaß.

(Quelle: Link)



Valharic über den Gen Con DL Trailer
(zusammengefasst von Murmel, 17. August 2007)

Der Drachenlanze Podcast "DL Canticle" macht für die Gen Con Indy jeden Tag Sondersendungen. Valharic hatte am Abend des ersten Tages einen Podcast ins Netz gestellt, in dem er hauptsächlich über den Drachenlanze Trailer berichtet. Ich hab mir die 13 minütige Sendung angehört und versuche das wichtigste von Valharic zusammenzufassen:
Er beginnt mit einem Wow! und sagt, dass Talinthas Bericht wahr sei. Der Film sei wirklich nichts für Kinder. Zu dieser Meinung kam er, als er ein Bild von Sturm oder einem anderen Ritter sah, der reglos auf der Erde liegt und sich langsam eine Blutpfütze unter seiner Rüstung hervor bildet. Dieses Bild habe ihn umgehauen, sagt er.
Auch regelrecht umgehauen haben ihn die Bilder der Geistererscheinungen im Düsterwald. Hier konnte ich seine Worte nicht genau verstehen, ob er nun von "spectral wights" (Geisterhafte Schrecken) oder von "spectral lights" (Geisterhafte Lichter) sprach, auf jeden Fall war er von diesem Bild derart begeistert, dass er inständig hofft, dass die Fans dieses Bild noch vor dem Film zu sehen bekommen.
Der Soundtrack war für ihn auch einfach nur "wow!". Produziert wird der Soundtrack von der Firma Midnight Syndicate, die wohl auch für diverse D&D Musik CDs verantworlich ist. Seine Assoziation zu der Musik war der Film Conan der Barbar. Er beschreibt die Musik als voll mir Percussion, mit Trommelschlägen, hämmernd pulsierend. An dieser Stelle kamen ihm die Tränen, erzählt Valharic.
Sehr bewegend war für ihn auch der Vortrag von Margaret Weis, wie sie Bupu in den Film hineingerettet hat, denn zuerst wollte man Bupu rausschneiden.
Tränen vergoß auch Tracy Hickman, als ein Chor seine selbst geschriebene Qualinesti-Hymne sang.
Alle wirkten sehr glücklich und so fühlte sich Valharic auch.
Zum Schluss erwähnt er noch Jason Marsden, der seine Stimme Tolpan leiht. Jason Marsden war auf der Gen Con zugegen und sein Auftritt war wohl sehr beeindruckend für Valharic. Marsden soll der leibhaftige Kender in Person sein. Nur 1,50m groß, mit langen schwarzen Haaren, die leicht zu einem Pferdeschwanz zusammenknotbar wären und einer derart energischen Art ... für Valharic wäre Marsden perfekt dafür geeignet, Tolpan in einem Realfilm darzustellen, und das ganz ohne irgendwelche Special Effects.

(Quelle: The Dragonlance Canticle SE - Gen Con Day 1)



Talinthas über den Gen Con DL Trailer
(übersetzt von Murmel, 17. August 2007)

"Okay Leute, hier sind meine Gedanken. Wundervoll! Einfach nur wundervoll! [...] Das erste, was gezeigt wurde, waren animierte Linienzeichnung-Sequenzen. Diese werden zu Testzwecken benutzt. Hinein synchronisiert waren die Stimmen von Raist, Tanis, Tolpan, Flint, Fizban, Tika, Sturm und Verminaard.
Leute? die Stimmen und deren Sprechkunst sind SO VERDAMMT GUT, DASS ES NICHT AUSZUHALTEN IST. Ernsthaft, wenn sie die Animation heute als Trailer veröffentlichen würden, würdet ihr es wie Hardcore-Fans sofort kaufen. Und die Animationsqualität, die 2D-Sachen, traumhaft.
Als nächstes sahen wir einige Charaktere und Hintergrund-Artwork und es sah großartig aus. [...] Keifer Sutherland war mit Eifer bei der Sache, die ganzen Sprüche für Raistlin, besonders die Betonungen richtig hinzubekommen. [...]
Dann hörten wir Teile des Soundtracks und wie es aufgenommen wurde, gefolgt von der ersten Vorführung des kompletten musikalischen Eröffnungsthemas. An diesem Punkt hatte ich Tränen in meinen Augen. [...]
Sie zeigten mehr Artwork - der Himmel sah phantastisch aus. Die Konstellationen waren alle da, mit Hintergrundsternen und so und große schwarze Lücken, wo Paladin und Takhisis einst waren. Dieser Film, Freunde, wurde von Fans gemacht, und er zeigt es an jeder Stelle.
Letztendlich sahen wir ihn. Den Trailer. 2 Minuten lang. Es ist ein Grobschnitt-Erster-Ausblick Trailer ["rough cut first look"], der nur ganz knapp die Erlaubnis zur Ausstrahlung erhielt. Ihr werdet ihn nicht online sehen, weil die Firmen es nicht erlauben werden. Zu viele Lizenzträger ziehen an zu vielen Strängen mit zu vielen Erlaubnissen, die eingeholt werden müssten. Dies ist auch der Grund, weswegen wir so wenig Infos auf der [offiziellen] Webseite haben. Die Firmen haben es deswegen sehr schwer, dies alles [Infos und Trailer] zu veröffentlichen. Der Produzent war sichtlich frustriert über diesen Mangel an Infos, genau wie wir [Fans] es sind.
Der Trailer selbst war phantastisch. Stimmen, Sound, Artwork, 2D und 3D. Alles sieht in Bewegung so viel besser aus als in den dürftigen Einzelbildern, die wir alle gesehen haben. Wirklich, es sieht sogar nichtmal so aus, als wenn es von der gleichen Quelle kommen würde.
Meine einzige Beschwerde ist, dass die 3D-Sachen blass ("anemic") aussehen, aber sie sind noch nicht fertig. [...]
Der Film wird international verfügbar sein, in viele Sprachen synchronisiert. Der endgültige Trailer wird länger und robuster sein, mit mehr Stimmen. In diesem haben wir Lucy Lawless nicht gehört.
Sie alle wollen Sequels machen, solange der erste Film sich verkauft. Der Film kommt direkt auf DVD raus, weil die Kinokosten unerschwinglich teuer wären. Doch sobald sie dem Studio beweisen können, dass sich die Investition lohnen würde, werden sie ins Kino ziehen.
Leute, dies ist kein Kinderfilm. Er wird mit allem nötigen Respekt behandelt und Margaret und Tracy sind in jedem Schritt involviert. Die Macher sind Fans und der "voice talent" [?] sagte, dass das Script die Romane gut widerspiegelt und reinterpretiert.
Ich habe Hoffnung in den Film. Und wenn ihr den Trailer seht, dann ihr auch."

(Quelle: Link)



HISTORIE

Der Drachenlanze Kinofilm
(von Oliver "Odem" Neumann, 20. Februar 2006)

Seit 1984 erfreuen die beiden Autoren Margaret Weis und Tracy Hickman viele Leser auf der Welt mit den Romanen der Fantasy Welt Krynn, die besonders durch eine postapoaklyptische Atmosphäre mit gefährlichen Drachen und mit ihren tiefgehenden Hintergründen beeindruckt und sich einer immer größer werdenden Fangemeinde erfreut. Es halten sich auch hartnäckig die Gerüchte, dass einige Charaktere und Storygrundzüge der Romane aus einer Rollenspielgruppe hervorgegangen sind, was den Erfolg noch beeindruckender macht.

80er
Wie bei allem Bestsellern will auch bei Drachenlanze die Fangemeinde irgendwann einmal einen Kinofilm zu ihrem geliebten Werken sehen. Vermutlich ist dieser Wunsch das erste Mal schon in den Achtzigern aufgekommen, als Conan, der Zerstörer (1984 mit Arnold Schwarzenegger) oder Willow (1988 mit Warwick Davis und Val Kilmer) noch in jedem Fantasy begeisterten Kopf herumspukte. Seit dieser Zeit plagten sich immer wieder Fans und Liebhaber der Helden von Krynn mit kleinen Hoffnungsschimmern und niederschmetternden Nachrichten rund um das Filmprojekt herum. Kaum kommt eine Nachricht, dass Rechte verkauft wurden, wird ein DL-Süchtiger auch schon ein Jahr später wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, dass die Rechte wieder bei Wizards of the Coast (bzw. früher zwei bis drei mal an TSR) zurückgegangen sind.

Es wurden hier und da auch mal die einen oder anderen Fanprojekte hergestellt, aber offizielle Sachen mit einem mindestens siebenstelligen Produktionsbudget konnten nie endgültig bestätigt werden. Das erste mal wurde noch unter TSR, dem früheren Verlag für alle Dungeon & Dragon Kampagnen, über eine mögliche Adaption diskutiert. Nur sollte diese Serie dann in dem Stil der D&D Serie von der Firma Nelvana Studios (u.A. verantwortlich für Bayblade oder Babar der Elefant / Link zu Amazon) produziert werden und letztendlich sind sich Nelvana und TSR nicht einig geworden und das Projekt wurde wieder auf Eis gelegt.

1997
Viele Jahre später dann, im Jahr 1997, wurde die komplette Dungeons & Dragons Franchise, worunter dann natürlich auch Drachenlanze gehört, an Wizards of the Coast verkauft, bzw. die Firma TSR wurde von WotC übernommen. Bis dahin hatte die Firma sich fast nur mit dem Trading Card spiel "Magic: The Gathering" einen Namen gemacht. Das hatte dann lizenztechnisch gewaltige Auswirkungen und somit mussten wieder einige Jahre ins Land ziehen bis es Neuigkeiten von der DL-Movie Front gab. WotC war da mit der Vergabe der Lizenzen nämlich nicht so spendabel und achtete mehr darauf, dass ein möglicher DL-Film auch ein entsprechend würdiges Auftreten haben würde und nicht in einem trashigen Desaster enden würde, wie z.B. die erste Verfilmung des Herrn der Ringe aus dem Jahr 1978 unter der Regie von Ralph Bakshi. Dieser Film endet nämlich mitten in der Erzählung (mitten in der Schlacht von Helms Klam) und war ein Zwitter aus Trickfilm und Realverfilmung.

2000 - 2001
Mitte 2000 wurde die Fangemeinde dann das erste Mal richtig in Aufregung versetzt als Gerüchte bekannt wurden, dass ein Film in einer D&D Welt gedreht werden soll. Jedoch kam am 12.04.2001 dann die schlagartige Ernüchterung, denn es handelte sich um den "Dungeons & Dragons Film", dem es den meisten Fans zufolge an der nötigen Ernsthaftigkeit mangelte. Der Film schaffte es in den Kinos und durch die Box-Office so gerade noch in die schwarzen Zahlen.

Herbst 2001
Im selben Jahr im Herbst verkündete dafür Fireworks Entertainment (u.a. Herkules, Xena, Stargate SG1 oder Andromeda), dass sie die Rechte für eine TV-Serie einer D&D Welt erworben hätten. Dabei stellte sich jedoch heraus, dass die Welt "Forgotten Realms/Vergessene Reiche" gemeint war. Doch auch das ist mit der Zeit irgendwie im Sande verlaufen. Nachdem Fireworks auf dem Messageboard diese einzelne Nachricht verlauten ließ, war die Fangemeinde in hellen Aufruhr über die mögliche Produktion, die den Weg für DL ebnen würde und die breite Masse gegenüber dem Thema Fantasy aus einer Rollenspielwelt sensibilisieren könnte. Doch auch hier ist nach dieser Nachricht nichts mehr geschehen und die Rechte sind mit der Zeit auch wieder zurück an WotC gewandert ohne dass sich produktionstechnisch etwas getan hätte. Wie wir mittlerweile vermuten, ist die Zeit, das Know-How und das Geld dann in die Serie "Stargate Atlantis" gewandert.

August 2002
Im August 2002 wurden die DL-Leser dann aber erneut wachgerüttelt, als Margaret Weis persönlich auf dem Message Board von WotC bestätigte, dass die Rechte für Drachenlanze verkauft wurden. Gerüchten zufolge sollte endlich ein namhaftes Studio die Rechte von WotC erworben und auch wirklich an einem Script gearbeitet haben. Ungefähr zu der Zeit wurde auch bekannt, dass Tracy Hickman selbst schon ein Drehbuch zu den Chroniken verfasst hatte, welches aber scheinbar bis heute nicht ernst genommen wird. (Anm.: Aaron Eisenberg (Nok aus Deep Space Nine) nahm sich des Drehbuchs an und tingelte damit durch die Filmwelt. - Murmel) Dies ist, wenn man sich in den entsprechen Stellen und Foren umschaut auch die Lieblingslösung der Fans. Was würde mehr Sinn machen, als das "Basiswerk", auf dem quasi alle anderen Bücher aufbauen, zu verfilmen? In zahllosen Diskusionsforen wurde und wird noch immer über die mögliche Idealbesetzung für einen Drachenlanze Film diskutiert, wobei sich die Leute meistens darüber im klaren sind, dass es zu einem solchen Zusammenschluss der Spitzenschauspieler schon aus finanziellen Gründen nicht kommen wird. So wird sehr häufig z.B. Sean Connery für die Rolle des Fizban vorgeschlagen, aber diese Diskusionen sind verschwendete Zeit. Früher oder später kommen alle zu der Einsicht, dass man bei einem DL Film lieber in die Produktion an sich, als in überbezahlte Schauspieler inverstieren sollte. Wie auch immer...

Juli 2003
Ein Jahr später, im Juli 2003, gab dann ein leitender Mitarbeiter von WotC, Peter Archer, bekannt, dass die Filmrechte immer noch bei dieser größeren Filmfirma seien und er verriet auch, dass es sich dabei nicht um dieselbe Firma handle, die den D&D Film (New Line, die auch HdR gemacht haben) verbrochen hat. Das Skript handelte wie erwartet von "Dragons of Autumn Twilight", dem ersten englischsprachigen Buch der Chronik, war aber nicht von Hickman. Der wahre Drehbuchautor wurde jedoch nicht genannt.

August 2004
Auf der GenCon im August 2004 zerplatzte aber diese bisher größte Seifenblase des Traums als Margaret Weis bestätigte, dass die Frist für einen Film mittlerweile abgelaufen sei und die Rechte zurück an WotC gegangen sind. Eigentlich hatte dieses Studio ja schon zwei Jahre Zeit, obwohl die Rechte in der Branche üblicherweise "nur" ein Jahr lang laufen. Ein weiterer Kandidat konnte sich also in die lange Liste der Fehlstarts von DL-Filmen einreihen.

2004
Noch im selben Jahr wurde dafür aber bekannt, dass ausgerechnet von dem Dungeons & Dragons Film eine Fortsetzung in Angriff genommen werden soll. Der Film sollte ursprünglich den Titel "The Elemental Might" tragen, wurde dann aber in "Wrath of the Dragon God" umbenannt und sollte nur auf DVD erscheinen. Mittlerweile ist er auf Amazon z.B. schon zu bekommen und soll immerhin besser als der erste sein, was aber nicht heißen soll, dass er gut ist. Erste Kritiken sind sehr zwiespältig.

2005
Dieses Jahr war dann wieder ein gutes Jahr für Drachenlanze-Freunde. Wie üblich verteilte Margarete Weis auf der GenCon großzügig Autogramme. Bei dieser Gelegenheit fragte sie ein Fan, wie es denn mittlerweile mit einem DL-Film aussähe. Mit einem fast schon verschwörerisch anmutenen Grinsen antwortete sie, dass sie weder bestätigen, noch verleugnen kann, dass eine größere Firma angefangen hat, an einem animierten DL-Film zu arbeiten. Dies wirft natürlich alle Hoffnungen über die gewollte Live-Action Verfilmung über den Haufen, und dass es sehr wohl mit einer Starbesetzung ginge zeigt die Verfilmung des Videospiels "Dungeon Siege" unter Uwe Boll, das mit einem ausgezeichneten Staraufgebot erstaunlicherweise noch unter dem veranschlagten Budget bleibt. Es ist schon bekannt, dass der DL-Film Kinolänge haben wird und dass das Skript nicht Tracy Hickmans Skript ist, die beiden es jedoch ganz gut finden.

Nun bleibt die Frage, welches Studio an dem Film arbeitet. Es ist schonmal definitiv nicht Nelvana Studio, jedoch haben sich auch nicht größere Animationsstudios wie Pixar (Findet Nemo oder Die Unglaublichen), BlueSky Entertainment (Ice Age), Dreamworks (Shrek) oder Sony Entertainment (Final Fantasy: The Spirit Within) dazu bekannt. Kein Studio würde das aber zum derzeitigen Augenblick tun, damit sie, falls sie sich nochmal umentscheiden und den Film doch nicht machen, keine wutentbrannten DL-Fans vor der Tür stehen haben.

Die Hoffnungen der Fans liegen nun darin, dass der DL Film keine Trashproduktion im Stil von z.B. Jimmy Neutron oder der Starship Trooper Chronicles wird. Vor allem da durch Filme wie "Der Herr der Ringe" von Peter Jackson und durch "Die Chroniken von Narnia" und wahrscheinlich auch durch "Im Namen des Königs, eine Dungeon Siege Geschichte" die Messlatte für Fantasy Filme hochgesetzt wurde. Doch wenigstens wurden durch solche Filme bei der breiten Masse wieder die Lust auf Fantasy Filme geweckt, was für einen Dragonlance Film nur mehr Zuschauer bedeuten würde.

(Quellen: siehe Links)



LINKS

Drachenlanze.de / Text: siehe jeweilige Autorenangaben