Rezensionen • Drachenjäger
Autor: Margaret Weis & Tracy Hickman
Titel: Drachenjäger
Zyklus: Chronik der Drachenlanze 2
Verlag: Goldmann

Bei Amazon bestellen

Besprochen von: Wächter
Bewertung: (10/10)

Glücklich verließen die Gefährten die vergessene Stadt Xak Tsaroth. Dort hatten sie Antworten gefunden auf ihren brennenden Fragen. Gibt es die alten Götter wirklich und wenn ja wo waren sie all die Jahre? Aber nicht nur auf diese Frage gab es Antworten. In der Stadt hauste ein Wesen, das so furchterregend war, dass es nur in Sagen und Träumen vorkam. Der Kampf mit diesem Wesen ließ die Stadt ein zweites Mal untergehen und so machten sie sich auf, die Erkenntnisse, welche sie dort fanden in Solace zu berichten.
Getrieben von der Frucht, was nun über ganz Ansalon hereinbrechen könnte, beeilten sich die acht Freunde. Doch all der Eifer kam für die Bewohner der berühmten Stadt zu spät. Krieg war über die Stadt gekommen und die Neuigkeiten über Unglaubliches waren keine mehr. Die Armee war schneller und so konnten Tanis, Flint, Caramon, Raistlin, Sturm, Goldmond, Flusswind und Tolpan nichts anderes mehr machen, als in die besetzte Stadt einzudringen und den Widerstand aufzubauen.
Doch alles sollte ganz anders geschehen, als sie es planten.

Die Handlung geht unmittelbar nach dem ersten Buch weiter. Man hätte ja vermuten können, dass vieles nun gegen den Feind getan werden kann, doch wie schon im vorangegangenen Text berichtet, waren Tanis und Co nicht schnell genug mit ihrer Information. Jetzt erwartet den Leser eine Wendung, die man so nicht vermutet hätte. Doch dem noch unerfahrenen Drachenlanzeleser kann ich versichern, dass diese Wendung einen ganz bestimmten Grund hat. Das zweite Buch ist ebenso spannend wie das erste oder jeder danach folgende Band der Chroniken. Ich kann es gar nicht anders als dieses Buch mit 10 Sternen zu bewerten. Ich habe Drachenjäger schon mehrere Male gelesen und es verliert mit Abständen von ein bis zwei Jahren auch nie seinen Reiz.

Drachenlanze.de / Rezension: Wächter