Persönlichkeiten • Erben der Lanze • Ulin Majere

Als Sohn von Palin Majere wurde Ulin schon als kleiner Junge in der Magie unterrichtet. Obwohl die Magie auf Krynn verschwunden war, entwickelte der junge Majere einen scharfen  Verstand und starken Charakter. Entsprechend gut war er vorbereitet, als die neue Magie gefunden wurde. Begeistert fing Ulin an zu lernen und wurde zu einem der besten Schüler der Akademie der Zauberei in Solace. Nach relativ kurzer Zeit schon schien Ulin jedoch den Höhepunkt seiner Fähigkeiten erreicht zu haben. Lange nicht so gut wie sein Vater, machte er keine Fortschritte mehr. Sein Talent schien ausgeschöpft zu sein. Dies bedrückte Ulin.
Niedergeschlagen verbrachte er die meiste Zeit in der Akademie seines Vaters. Nicht mehr in der Lage seine eigenen Fähigkeiten verbessern zu können, half er bei der Erforschung magischer Gegenstände. Nicht selten arbeitete er mit dem geheimnisvollen Schattenzauberer zusammen.
Eine Mission sollte ihn aus der Akademie in die freie Natur zurückbringen. In der Hoffnung, sein Selbstvertrauen in sich selbst wiederzufinden, schloß er sich einer Expedition nach Süd-Ergoth an. Das Ziel war die  Beschaffung einer Drachenlanze aus Humas Grab. Jedoch liegt Süd-Ergoth unter der Kontrolle des Großen Weißen Drachen Gellidus. Somit war zauberische Hilfe willkommen und nötig.
Die Expedition verlief gefahrvoller als erwartet. Doch schließlich erreichten sie das Grab und bargen eine wahre Drachenlanze. In dem Grab traf Ulin auf den jungen goldenen Drachen Sunrise. Sunrise, unter Drachen auch als Suhnrysanti bekannt, war der Wächter des Grabes. Noch dabei sich anzufreunden, wurde die gesamte Expedition von Gellidus persönlich überrascht. In dem anschließenden Kampf kämpften Ulin und Sunrise überraschend gut zusammen. Miteinander benutzen sie die Magie um den Großen Weißen zu besiegen. Ungeahnte Macht entfaltete sich bei gemeinsamen Einsatz der Magie zwischen den beiden und Gellidus entkam nur knapp.
Noch gegenseitig überrascht wurde ihnen erst mit Hilfe von Silvara und Gilthanas langsam bewußt, was passiert war. Zwischen dem jungen Magier und dem Drachen hatte sich ein seelisches Band gebildet. Beide haben die gleichen Interessen, sind im verhältnismäßig vergleichbaren Alter und passen auch in sonstigen Beziehungen, wie vom Schicksal gemacht, zueinander.
Besonders stark ist die Magie zwischen den beiden jungen Zauberkundigen. Durch das Band können sie diese  in großem Maße verstärken. Und dies haben sie auch im Kampf gegen Gellidus intuitiv getan.
In seinem Selbstvertrauen mehr als nur bestärkt flog Ulin nach der Expedition mit Sunrise zu den Dracheninseln, um dort in Ruhe ihre neu entdeckten Fähigkeiten zu erproben.
Hoffnungsvoll erwarten Palin und Usha Majere die Rückkehr ihres Sohnes, dem ersten Drachenmagier von Krynn.

© Drachenlanze.de