Persönlichkeiten • Freunde der Helden • Theros Eisenfeld

Jede Stadt und jedes Dorf benötigt jemanden der Pferde beschlägt und sich mit Metallbearbeitung auskennt, einen Schmied. In dem noch friedlichen Solace war das Theros Eisenfeld. Als die Drachen und Drakonier unter Truppführer Toede begannen, Solace zu verwüsten und zu besetzen, war es Theros, der den Elfen half zu fliehen, denn Drachenfürst Verminaard hatte geschworen, alle Elfen auszulöschen. Doch der Schmied wurde verraten und der Truppführer ließ ihm den rechten Arm als Warnung an alle Elfenfreunde abhacken. Ohne Goldmonds klerikale Fähigkeiten wäre er in der Sklavenkarawane nach Pax Tarkas elend gestorben. Theros war zwar noch sehr schwach aber nicht mehr dem Tode nah, als die Elfen ihre Befreiungsaktion durchführten. Tanis und Flusswind trugen den Schmied in die Wälder. Die Gefährten rasteten in Qualinost, bevor sie sich auf den Weg machten, um die Sklaven zu befreien. Sie ließen den geschwächten Theros in der Obhut der Elfen, die ihn auch mit sich nahmen, als sie zur Flucht gezwungen waren.
Das nächste Wiedersehen zwischen Theros Eisenfeld und den Gefährten ergab sich im südlichen Ergod. Der dunkelhäutige Schmied war jedoch nicht mehr der Selbe - er hatte sich selbst einen silbernen Arm geschmiedet. Flint, Tolpan, Laurana, Gilthanas, Elistan, Sturm und Derek Kronenhüter hatten eine Kugel der Drachen erobert, die sie nach Sankrist bringen wollten. Die Stimme der Sonnen beanspruchte das Artefakt jedoch für die Elfen. Daraufhin entwendete Laurana es und mit floh mit ihren Gefährten dank Silvara’s und Theros’ Hilfe. Der Schmied begleitete die Gruppe unter Silvaras Führung nach Nebelhafen, wo sie gemeinsam Humas eindrucksvolle Grabstätte betraten. An diesem heiligen Ort enthüllte Silvara ihr Geheimnis. Allen kam zu Bewusstsein, dass die Legenden wirklich waren, dass es wahrhaftig gute Drachen gab, denn Einer befand sich in ihrer Mitte. Silvara gab Theros Eisenfeld die Kraft, die Drachenlanze neu zu schmieden. Er brachte die neue Lanze zum Treffen von Weißstein und beendete den Streit um die zerbrochene Kugel. Der Schmied schloss sich nun den Elfen an und es wurde entschieden, dass mit seiner Hilfe weitere neue Lanzen geschmiedet werden sollen.

Zitat

"Im gelähmten Schweigen zog der schwarze Mann die Waffe aus den gesplitterten Resten des Steins. Er hielt sie hoch über den Kopf, und die silberne Spitze funkelte hell in der Sonne. „Ich bin Theros Eisenfeld“, rief der Mann mit dunkler Stimme, „und im letzten Monat habe ich dies geschmiedet!“ Er schüttelte die Waffe in seiner Hand. „Ich habe geschmolzenes Silber aus einer Quelle genommen, die tief verborgen ist im Herzen des Monuments des Silbernen Drachen. Mit dem silbernen Arm, den mir die Götter geschenkt haben, habe ich diese Waffe geschmiedet, so wie es vorausgesagt wurde. Und ich bringe sie euch – allen Völkern auf Krynn –, damit wir uns verbünden und das große Unheil bekämpfen, das uns für ewig in die Dunkelheit bringen will. Ich bringe euch – die Drachenlanze!“"

- Drachenzauber -

© Drachenlanze.de