Persönlichkeiten • Weitere Personen • Kang

Im Krieg der Lanze war Kang Kommandant des Drakonier - Ingenieurregiments der Ersten Drachenarmee. Als Bozak unterstanden ihm vor allem Sivak-Einheiten, jeweils geführt von einem anderen Bozak, sowie Baaz, die die langweiligen Jobs erledigen durften.
Die Hauptaufgabe des Regiments war der Brückenbau. Als dann aber Lord Ariakas Magier und Druiden als die bessere Alternative zum überqueren von Flüssen entdeckte, blieb für Kang und seine Drakonier nur noch eins übrig - Latrinendienst. Mit der Zeit bekam Kangs Truppe die Aufgabe Belagerungs- und Angriffsmaschinen zu bauen, wie Schwere Ballisten und Katapulte.
Später im Krieg, als die Drachenarmeen tief in ihr eigenes Land zurückgedrängt wurden, stand das Ausheben von Verteidigungsanlagen und Befestigungsgräben im Vordergrund. Trotzdem wurde Kang von seinen Vorgesetzten meistens hin und her gestoßen. Brücken wurden gebaut, die nie benutzt wurden. Statt Verteidigungsanlagen wurden Latrinen ausgehoben. Und oft sollten seine Männer als Kanonenfutter in vorderster Front herhalten.
Obwohl Kang mehrmals ans Desertieren dachte, blieb er loyal zu seiner Königin und stand den Krieg der Lanze durch. Als dann das Gute siegte und die Drachenarmeen führerlos auseinandersplitterten, zog er mit seinen Truppen ins Kharolis-Gebirge und fing mit den dortigen Hügelzwergen ein relativ friedliches Leben an. Friedlich bedeutete dabei: regelmäßiges gegenseitiges Plündern ohne Blutvergießen.
Als Lord Ariakan seinen Feldzug gegen Ansalon führte, schloß Kang sich ihm an, in der Hoffnung, endlich im Krieg gebraucht zu werden. Doch der erste Befehl lautete wiedermal: Latrinendienst. Wutentbrannt desertierte Kang gleich nach Erhalt des Befehles und mußte noch dazu feststellen, daß sein Zuhause im Kharolis-Gebirge von den Hügelzwergen zerstört worden war.
Bevor die Suche nach einer neuen Heimat beginnen konnte, erlebten er und seine Männer ein gefährliches Abenteuer in Thorbardin, bei dem sie Dracheneier mit weiblichen Drakoniern fanden. Mit der Möglichkeit sich selbst zu vermehren reisten Kang und seine Drakonier in den Nordosten von Ansalon, wo sich Drakonier aus ganz Ansalon zusammenfanden und das Land Teyr gründeten. Kang ist heute der Lord von Teyr.

Zitat

"„Mein Name ist Kang“, stellte sich der Drakonier vor. „Ich bin Kommandant des Ersten Pionierregiments. Wir sind das Töten leid. Wir wollen nur die dort mitnehmen, die Kinder unserer Rasse, und in Frieden leben. Darauf gebe ich euch mein Wort.“ [...] „Die Feuerdrachen sind vernichtet“, sagte Kang. „Wenn unsere Königin so will, werden die Helden in der Lage sein, Chaos zu besiegen, und die Welt ist gerettet. Zum ersten Mal in der Geschichte gibt es Hoffnung für unsere Rasse. Wenn wir sterben, wird es Junge geben, die unseren Platz einnehmen. Jetzt, da wir eine Zukunft haben, können wir beginnen, uns an der Gegenwart zu erfreuen.“"

- Die Grube der Feuerdrachen -

© Drachenlanze.de