Persönlichkeiten • Freunde der Helden • Bupu

Wie es sich für eine Gossenzwergin gehört, ist auch Bupu extrem schmutzig und hinterläßt einen sehr unangenehmen Geruch. Trotzdem ist sie die bedeutsamste Frau im Clan der Bulp-Gossenzwerge. Sie ist die Hohepriesterin und Ehefrau des Hochbulps Phudge I.
Als Hohepriesterin ist sie als einzige ihres Clans fähig, Magie zu wirken. Ihre Spezialgebiete sind das Finden und Öffnen von Geheimgängen und Türen, sowie einfache Heilmagie wie das Lindern von Husten und anderen Beschwerden. Zu ihren „Patienten“ gehörte der legendäre, damals noch werdende, Erzmagier Raistlin Majere. Sie, Bupu, war es auch, die den Gefährten der Lanze als Führerin durch die untergegangene Stadt Xak Tsaroth gedient hatte.
Obwohl Bupu, wie jeder andere Gossenzwerg auch, bei jeder bedrohlich wirkenden Situation die Beine in die Hände nimmt und schreiend flüchtet, ist sie doch vergleichweise mutiger und willensstärker, insbesondere wenn es um Durchsetzungsvermögen geht. So wundert es auch nicht, daß sie eine so hohe gesellschaftliche und berufliche Stellung erlangt hat. Wie es so treffend heißt, ist Bupu eine Gossenzwergin, die beinahe bis drei zählen kann, und so sollte man dieser gossenzwergischen Persönlichkeit auch den ihr gebührenden Respekt erweisen, wenn man mal in Bergen von Schutt, Müll und Dreck auf sie treffen sollte.
Der nun vielleicht schmunzelnde Leser sollte bedenken, daß Raistlin Majere vielleicht nie der legendäre Erzmagier geworden wäre, wenn Bupu weder den Helden der Lanze in Xak Tsaroth beigestanden wäre, noch, und dies ist nun besonders bedeutend, ihm nicht das mächtige Zauberbuch des Fistandantilus aus dem Hort des schwarzen Drachen Khisanth besorgt hätte.

© Drachenlanze.de