Die Welt Krynn • Zeitrechnung • Feiertage

Tag des Dunkels - 3. Januar (Alle Rassen)

Als Gedenktag zur Ersten Umwälzung ist der Tag des Dunkels ein Tag der Reflektion. Die Barbaren der Ebenen verbringen ihn mit einem Eid der Stille. Die Elfen dichten und lesen düstere Gedichte, während Kender sich die Geschichte der Umwälzung erzählen um zu erinnern, warum sie nie wieder geschehen darf. Heutzutage fügen die Kender noch Erzählungen der Zerstörung von Kendermore und die Bösartigkeit Malystryx hinzu.


Tarsische Regatta - 4. Januar (Tarsis)

Als Andenken an den Tag, an dem die Hafenstadt vom Land eingeschlossen wurde, bauen die Bewohner einfache Schiffe auf Rädern und veranstalten Wettrennen in der einstigen Hafenbucht.


Harnkeggerfest - 9 bis 13. Februar (Zwerge)

Das Harnkeggerfest begann als Fest der Hügelzwerge, verbreitete sich jedoch rasch auch in die anderen Zwergennationen. Der Name kommt vom zwergischen Zeremonientitel Harnkegger. Dieser wird einem Zwerg vergeben, der in der Zeit vom Julfest bis zu diesem Feiertag hart arbeitet. Als Lohn für seine Mühen darf er das erste Faß des Spätsommerbieres anzapfen und davon kosten. Natürlich erst nachdem er die traditionellen schweren Arbeitsstiefel angezogen hat. Fünf Tage lang dauert dieses feucht-fröhliche Ereignis.


Kith-Kanandras - 14. März (Qualinesti)

Kith-Kanandras ehrt das Leben und die Taten des ersten Qualinesti-Führers Kith-Kanan. Mitglieder anderer Rassen sind willkommen an den Feierlichkeiten teilzunehmen, doch werden sie spätestens zu Mitternacht freundlich aber bestimmt verscheucht. Denn dann beginnen die Feierlichkeiten des Silvanosdras.


Silvanosdras - 15. März (Silvanesti und Qualinesti)

Obwohl der genaue Geburtstag von Silvanos, des ersten Führers der elfischen Nationen, unbekannt ist, feiern die Elfen seine Taten am 15. vor dem Frühlingsanfang. Silvanesti fasten an diesem Tag, während die Qualinesti kleine Geschenke verteilen.


Frühlingsanfang - 21. März (Alle Rassen)

Der Frühlingsanfang, gleichzeitig auch Tagundnachtgleiche, wird auf unterschiedliche Arten gefeiert. In Solace wird ein Handwerksmarkt gehalten, Kender wecken die Winterschlafhaltenden mit krachenden Tönen von zahlreichen Becken und kleiden sich in überaus bunten und grellen Farben, die Qualinesti basteln Girlanden und komponieren neue Lieder um mit der Natur zu feiern, die Ritter von Solamnia halten Schaukämpfe ab.


Tag der Aussaat - 4. April (Alle Rassen)

Dieser Feiertag markiert den Anfang der Saatzeit in Ansalon. Urprünglich wechselte das genaue Datum dieses Tages von Jahr zu Jahr, bis der Königspriester von Istar es standardisierte. Obwohl Ansalon zur Zeit unter den Klauen der Großen Drachen leidet, feiern viele an diesem Tag den Neubeginn des Lebens. Die Zwerge zum Beispiel genießen die letzten Wintervorräte, während die Kender aus Hylo sich gegenseitig kleine Späßchen erlauben.


Mittsommertag - 21. Juni (Alle Rassen)

Auch als Sommersonnenwende bekannt, ist dies der längste Tag des Jahres. Menschen, Elfen, Hügelzwerge, Kender, und andere Rassen, die im Sonnenlicht leben, bestärken ihre Liebe zum Licht und Leben. Zwerge zum Beispiel entzünden ihre Schmiedefeuer und feiern mit großen Mengen an Frühlingsbier. Menschen dekorieren ihre Umgebung mit Laternen und Kerzen und tanzen fröhlich zusammen.


Fest der Kerzen - 15. Juli (Zwerge von Thorbardin)

Das Fest der Kerzen zeigt die Ehrfurcht der Zwerge vor ihren toten Vorfahren. Bergzwerge steigen in kleine Boote und fahren nachts hinaus auf den See im Tal der Lehnsherren, ihren Weg nur mit einer einzigen Kerze beleuchtend. Dort bieten sie ihren Vorfahren Speisen und Gedenkschriften an.


Die Wiedervereinigung der Gefährten - 13. September (Alle Rassen)

Jeder, der sich an die Taten der Helden der Lanze erinnert, versucht an diesem Tag der Wiedervereinigung, die im Jahre 351 AC stattfand, zum Gasthaus "Zur Letzten Bleibe" zu gelangen. Bevor die Großen Drachen Ansalon mit ihrer Macht und ihrem Zorn überfluteten, versuchten Schauspieler das Wiedersehen der Gefährten zu inszinieren. Trotz der schwierigen Zeit des fünften Zeitalters bedienen Caramon und Tika ihre Gäste mit kostenlosen Würzkartoffeln und Bier. Erzählungen aus dem Krieg der Lanze und dem Chaoskrieg werden ausgetauscht. In letzter Zeit besuchte der Herold das Gasthaus immer an diesem Tag.


Herbstanfang - 22. September (Alle Rassen)

Die Herbst-Tagundnachtgleiche markiert den Anfang der Erntesaison. Während die Zwerge diese Zeit nur mürrisch beginnen (denn sie müssen die Wintervorratsvorbereitungen verdoppeln), sagen die Qualinesti und Menschen Verlobungen an und dekorieren ihre Häuser mit geschnitzten Äpfeln und Mosaiken aus buntem Mais aus den Ebenen.


Festival der Ritter - 12. Oktober (Palanthas)

Das Festival der Ritter findet zu Ehren der Ritter von Solamnia statt. Die ganze Stadt wird mit Bannern und Wimpeln in jedem möglichen Farbton behängt. An diesem Tag wird der Ritterspaß [Knights' Jest] abgehalten. Obwohl dieser Wettbewerb einst die Fähigkeiten der Solamnischen Ritter demonstrierte, wurde er im Laufe der Zeit zu einer spaßigen Parodie umgewandelt. Da die Ritter am Ende des vierten Zeitalters in den Untergrund gezwungen wurden, wird dieses Fest heutzutage nur noch im Geheimen abgehalten.


Fest des Auges - 15. Oktober

Diejenigen, die früher mal die magische Kunst beherrschten und heute die neue Magie erlernen, nehmen an einem Wettbewerb teil, in dem nur neue Zauber benutzt werden dürfen. Diese Tradition begann, als Palin Majere und der Meister des Turms von Wayreth die neue Magie fördern wollten, indem sie die Zauberer dazu motivierten, sich über neue Wege zum Wirken der Magie Gedanken zu machen. Teilnehmer dieses Wettbewerb, der im Turm von Wayreth, der Akademie der Zauberei und anderen kleineren Schulen abgehalten wird, müssen dabei eine ihnen gegebene Aufgabe lösen. Wer Erfolg hat, darf sich an schwierigeren Aufgaben versuchen. Der Sieger eines jeden Wettwerbs darf dann zum Turm der Ermagier in Wayreth reisen, um sich dort mit den anderen Gewinnern zu treffen und voneinander zu lernen.


Genealogietag - 13. November (Gnome)

Am Genealogietag muß sich jeder Gnom bei der Genealogie-Gilde melden, um Korrekturen, Hinzufügungen und Klärungen von letztjährigen Ereignissen, die ihren Namen betreffen, zu protokollieren.


Tag des Dankeschöns - 6. Dezember (Kender)

Der Tag des Dankeschöns gibt den Kendern eine fröhliche Gelegenheit für die Dinge, die im Laufe des letzten Jahres in ihre Taschen gefallen sind, zu danken. Nach dem Essen des traditionellen Ziegenmelkervogels schauen sich die Kender gegenseitig ihren gesammelten Besitz an.


Julfest - 22. Dezember (Alle Rassen)

Traditionell wird dieser Tag als der letzte im Jahr gesehen, an dem man Verwandte besuchen kann, noch bevor der schwere Schneefall einsetzt. Dieser Tag ist auch der kürzeste Tag im Jahr (Wintersonnenwende). Jede Region hat ihre eigenen Traditionen, doch fast jede Rasse zündet einen Julscheit an.

Drachenlanze.de