Drachen von Krynn • Drachenartige • Drakonier

Drakonier, oder Drachenmenschen, stehen sehr hoch in der Gunst der Drachenfürsten, weil sie berechenbarer als Menschen und begabter als Oger und Goblins sind. Dies macht sie zu einem wichtigen Bestandteil der Drachenarmeen. Drakonier werden nicht durch Drachenangst beeinflußt, welche durch die bösen Drachen, die auch den dunklen Drachenfürsten unterstellt sind, ausgelöst wird.
Es gibt fünf Arten der Drakonier, die Baaz, die Bozaks, die Kapaks, die Sivaks und die Auraks. Die ersten vier Arten haben Flügel, aber nur die Sivaks können wirklich fliegen. Sie bewegen sich aufrecht, segeln von hohen Bäumen und Mauern oder laufen auf allen Vieren. Die letztere Art der Bewegung ermöglicht es ihnen sehr schnell über den Boden zu rennen.
Drakonier werden universell von den Drachenlords eingesetzt. Kapaks sind die Meuchelmörder und Bogenschützen der dunklen Fürsten. Die magiebegabten Bozaks werden als Spezialeinheiten benutzt oder kommandieren Trupps von Baaz. Die Sivaks bilden die Eliteeinheiten. Sie tragen schwere Rüstungen und schwingen lässig zweihändige Schwerter. Baaz sind dagegen einfache Soldaten und stellen den Großteil der Truppen. Anders als die Baaz sind die Auraks eher selten. Sie sind die stärkste Form der Drachenmenschen und meist Generäle der Drakonier-Armeen.
Die Drakonier werden aus verdorbenen Eiern guter Drachen erschaffen. Bazz schlüpfen aus messingfarbenen Eiern, Bozaks aus bronzenen, Sivaks aus silbernen, Kapaks aus kupfernen und Auraks aus goldenen Eiern. Die Manipulation der Eier ist das Werk einer bösen Triade - gebildet durch den mächtigen Kleriker Wyrllish, den hinterlistigen Magier Dracart und den alten roten Drachen Harkiel. Ein mächtiger Spruch läßt die Eier wachsen und vervielfacht den Embryo. Dann öffnet Wyrllish das Tor zum Abgrund, damit die Diener der Dunklen Königin die neuen Körper besetzen können. Drakonier sind also Wesen mit magischen Ursprung und wenn sie umgebracht werden, setzten sie ihre tödliche Magie frei, um ihren Gegnern doch noch zu schaden.

Auraks sind die Spezialagenten der Drachenlords. Sie sind die mächtigsten Drakonier, aber auch die Verschlagensten. Diese Drakonier sind 2.5 Meter groß, haben einen kurzen Schwanz und keine Flügel. Obwohl sie nicht fliegen können, sind sie die Schnellsten ihrer Art.

Baaz sind die Kleinsten und am häufigsten vorkommenden Drakonier. Deshalb stehen sie am Ende der drakonischen Gesellschaftsordnung. Meist dienen sie den Drachenfürsten als Bodentruppen.

Bozaks sind magiebegabt und können Sprüche, wie ein 4. Level Magier sprechen. Trotzdem sind sie grausame und sehr geschickte Kämpfer.

Kapaks sind wegen ihres giftigen Speichels ernstzunehmende Gegner. Vor einem Angriff lecken sie ihre Waffen, um ihre Feinde zu vergiften. Sie sind größer als Baaz und es macht ihnen höllischen Spaß ihre kleineren Cousins zu tyrannisieren.

Sivaks sind nach den Auraks, die mächtigsten Drakonier. Sie sind sehr gute Kämpfer und da sie ihre Form verändern können, werden sie auch als Spione eingesetzt.



Drakonier
Drachenlanze.de