Erlebnisberichte zum 8. DL Treffen in Neunkirchen-Seelscheid

Erlebnisberichte zum
8. DL Treffen in Neunkirchen-Seelscheid


Bericht von Line:

Das 8. Forumstreffen führte uns nach Neunkirchen-Seelscheid, genauer gesagt nach Ohlig, was, nebenbei bemerkt, auf keiner mir vorliegenden Karte verzeichnet war. Aber alle hatten sich dank Thalas’ Wegbeschreibung ohne größere Probleme eingefunden, soweit ich das beurteilen kann. Die Orga wurde diesmal von Lee, Shecall, Thalas und Marillion übernommen – das Haus war spitze und ihr habt das total toll gemacht, vielen Dank für den Berg Arbeit, den ihr da bewältigt habt. Essenstechnisch lief auch alles prima: Freitags die traditionellen Nudeln, Samstags lecker grillen und Sonntag gab es Kartoffelpü mit Hähnenschenkeln und Mischgemüse. Auch wenn sich manch einer über die fehlenden frischen Brötchen am Montag beklagt haben mag (hab so was gehört), ich sag dazu nur: wir waren ja schließlich nicht zum essen da!

Zahlreiche interessante Dinge wurden auf dem Treffen gemacht, so dass man sich teilweise gar nicht entscheiden konnte, wo, mit was und wem man seine Zeit verbringen wollte. Es wurde gespielt, gekickert, gemordet, in die Dark Sun Welt eingetaucht, die Tischtennisplatte belagert, der Nestling verfolgt, geredet, gelacht ... vor allem gelacht. Außerdem fand die Produktion des legendären – und das wird er sicher noch werden, falls er es noch nicht ist – Bob Wiesel-Kalenders statt.

Am eindrucksvollsten war für mich der Quest im Blutnebelwald, noch mal ein ganz großes Dankeschön an alle, die da so kreativ waren und uns dieses Abenteuer ermöglicht haben. Die Idee und jedes Detail waren super und es war, nebenbei bemerkt, ganz schön unheimlich nachts im nebeligen Wald. Spätestens als der grimmige Bio-Tod mit seiner Sense auftauchte, um Ritter Marillion-Rüdiger den Ruhmreichen mitzunehmen. Das furchterregende, untote Pärchen Lady Maya-Alice und Knappe Lee-Gabriel war auch sehr überzeugend. Ich persönlich fand es super, dass Gabriel mit Zigaretten bestechlich war *grins*. Außerdem gab es da noch die zwei namenlosen Untoten Tika und Rikku, die durch Gebüschgeraschel eine schaurige Atmosphäre verbreiteten, jedenfalls was mich angeht. Ich hab mir aber sagen lassen, dass eine der Abenteuergruppen nicht davor zurückschreckte, die Untoten durch den finsteren Wald zu jagen. Der „Leichenbeweger“ David hat mich allerdings auch gehörig erschreckt. Selbstverständlich dürfen auch der Waldläufer Yaeghan, der uns nicht ohne Warnung in den Wald entließ, König Thalas, auf dessen Geheiß wir aufbrachen und die so eindrucksvoll sterbende Kriegerin Shecall, die das gesamte Abenteuer einleitete, nicht unerwähnt bleiben.

Leider war es wieder viel zu schnell Montag und unsere Wege führten uns auseinander. Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf, euch alle wieder zu sehen!

© Drachenlanze.de