Erlebnisberichte zum 7. DL Treffen in Münsingen

Erlebnisberichte zum
7. DL Treffen in Münsingen


Bericht von Line:

Zum 7. DL Forumstreffen fanden wir uns alle in der Nähe von Ulm, in Münsingen, ein. Auch wenn der Wonnemonat eigentlich recht viel versprechendes Wetter erahnen lässt – wir hatten es nicht. Man konnte sagen, es hat diese vier Tage weitestgehend durchgeregnet. Doch davon ließen wir uns nicht die Laune verderben und ja, man kann auch bei Regen Tischtennis spielen *grins*. Die Organisation übernahmen Johana Nightfighter und Maulwurf – an dieser Stelle vielen lieben Dank dafür. Für das leibliche Wohl war, wie immer, ebenfalls gesorgt. Am Donnerstag gab es die traditionellen Nudeln mit diesmal zwei Soßen (hat sich wohl für die Dritte niemand gefunden), sehr lecker. Am Freitag betätigten sich eifrige Chiliköche. Nur das übliche Grillen fiel am Samstag buchstäblich ins Wasser, dafür hatte der örtliche Pizzamann einiges zu tun. Auch an dieser Stelle wieder ein Danke an die Einkäufer, die Köche, den Pizza-Besteller Biohazard und die Spüler!

Der Yaeghan zog es vor die erste Nacht des Treffens im Münsinger Krankenhaus zu nächtigen, was uns sehr erschreckt hat, doch glücklicherweise konnte er wieder recht schnell zur Truppe zurückkommen. Dann nicht zu vergessen die üblichen Spielrunden verschiedenster Art, interessante Unterhaltungen und Mord in Münsingen. Die Hauptanklägerin Lee war den Judges wieder eine willkommene Hilfe und konnte Mörder überführen und so das Leben im Haus sicher machen . Nur die konspirativen Geschworenensitzungen im Herrensanitärbereich blieben leider vor uns vorborgen. Wobei der Gerichtsreporter Yaeghan alles auf Video gebannt hat, so dass die breite Öffentlichkeit sicher noch Einblick in die Urteilsfindung erhält. Eigentlich könnte man schon fast sagen: Nicht der Gärtner ist der Mörder, sondern der Silver_Dragon *grins*.

Außerdem gab es noch eine RPG-Runde die auch die für Zuschauer sehr unterhaltsam war. Mit dabei waren unter anderem die zwei besoffenen Barbaren David und Marillion, Linsha, die Elfin mit rosa Plüschbogen und der einigen schon länger bekannte Gnom Gmisch, sonst auch Dalamar genannt.

Ebenfalls erwähnenswert ist die erstaunliche Mutation des Anubis, der sich dann auf dem Treffen als Biohazard entpuppte – danke für die Überraschung.

  Und es fand zum ersten Mal ein Treffen der Addams Family statt, die sich in endgültiger Konstellation während dieser Zusammenkunft fand, bestehend aus den Kindern „Küken“ Rikku und „Gürkchen“ Tika (ob adoptiert oder nicht muss wohl noch geklärt werden), der Muddi Johana, dem Vaddi Dalamar, Opa Silver_Dragon, Oma Line, der Aupairtante aus Abu Dhabi Marillion, sowie Vetter Biohazard „IT“. Leider ist es schwierig, die Ausmaße dieser Familiensaga für Außenstehende zu erklären ... Und ich sag dazu nur: Damals `43 an der Ostfront waren nachts alle Katzen grau... *grins*

Johana, Maulwurf, Ratte, Shilana und Tarathas Bel-Thil (auch Betty genannt *eg*) verdanken wir das kleine Abenteuer am Samstag, welches mutige Streiter auf die Suche nach dem Amulett der Klerikerin führte. Leider war diese Unternehmung wegen des Wetters nicht in geplantem Umfang ausführbar. Und leider haben fast alle Gruppen den Trank der Erkenntnis erwischt und mussten bei mir kein Gegengift wegen eines anderen Tranks erwerben – ich hätte es euch gern trinken sehen *grins*. Während dieses Quests fand auch ein sehr erbaulicher Kampf zwischen dem Drakonier Marillion und der Minotaurin Mela statt.

Weiterhin erwähnenswert wäre das Finale am Samstagabend, welches uns einen Besuch der kleinen grünen Männchen in Uniform einbrachte. Sie kamen, um Marillion zu zitieren, „wegen lauter Musik aus Silvers Radio, dem Nirvana-Gegröhle diverser Altgroupies sowie einem Spontanbesuch der fantastischen Vier“. Nun ja, sie kamen, wir gingen nach drinnen, sie gingen wieder, alles sehr unproblematisch.

Abschließend kann ich nur sagen, dass es wieder sehr schön mit euch war und das ich mich schon auf das nächste Treffen freue. Hoffentlich mit besserem Wetter, netteren Vermietern und ohne Krankenhausaufenthalte.

© Drachenlanze.de